Korg Kaossilator PRO+

SKU
226754
395,00 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
Lieferzeit
ca. 1-2 Werktage
  • frei spielbarer Synthesizer: einfach das Touchpad berühren, um Töne zu erzeugen und Sounds in Echtzeit zu manipulieren
  • insgesamt 250 Soundprogramme (inklusive Drum-Presets) mit enormer stilistischer Bandbreite und 62 neuen Programmen
  • Loop-Recording-Funktionen für intuitive Performances und Aufnahmen plus 4 endlos stapelbare Loop-Banken
  • standalone
  • MIDI-fähig
  • Potis
  • Cinch
  • Klinke (6.3mm)
  • MIDI
  • USB
  • OSX (Mac)
  • Windows (PC)
MIDI Sync - Elevator Vlog 109 Teil 1 (deutsch)
MIDI Sync - Elevator Vlog 109 Teil 1 (deutsch)
Multilayer Musikperformance mit nur einem Finger: Das ist die einzigartige Steuerung der Korg Kaoss-Serie! Die Kaossilator-Modelle sind Wegbereiter für neuartige Instrumente, mit denen jeder sofort Melodien und Phrasen erzeugen, loopen und endlos stapeln kann. Der 2010 vorgestellte Kaossilator PRO wurde mit einer Fülle von Sounds und Loop-Recording-Funktionen erweitert und begeisterte durch seine Qualitäten als Live-Performance-Instrument und Tracking-Tool. Zur NAMM-Show 2013 präsentiert Korg mit dem Kaossilator PRO+ ein riesiges Arsenal an neuen Soundprogrammen und Drumsounds, die gespannt auf ihre Entdeckung und Anwendung warten. Mit insgesamt 250 Soundprogrammen (inkl. Drum Presets) bietet der neue Kaossilator PRO+ noch mehr als sein Vorgänger.

Features:

  • frei spielbarer Synthesizer: einfach das Touchpad berühren, um Töne zu erzeugen und Sounds in Echtzeit zu manipulieren
  • insgesamt 250 Soundprogramme (inklusive Drum-Presets) mit enormer stilistischer Bandbreite und 62 neuen Programmen
  • Loop-Recording-Funktionen für intuitive Performances und Aufnahmen plus 4 endlos stapelbare Loop-Banken
  • vielfältige Funktionen bieten unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten
  • Scale/Key-Einstellungen verhindern falsche Töne
  • Note-Range-Funktion definiert den horizontalen Tonhöhenbereich des Touchpads
  • Gate-Arpeggiator-Funktion steuert Phrasen mit dem Slider
  • Pad-LEDs für gute Lesbarkeit in dunklen Umgebungen
  • USB-MIDI für variable Einsätze als MIDI-Controller
  • Speichern von Loop-Recording-Daten und extern erstellten .wav-Dateien auf SD/SDHC-Card
  • spezielle Editor-Software zur zentralen Verwaltung von Sample-Daten und Einstellungen
  • kompatibel mit Kaossilator 2

Technische Daten:

  • Programme: 250 (inkl. 15 Effektprogramme)
  • Soundkategorien (neue oder verbesserte Funktionalität in Klammern):
  • Lead = 40 (8)
  • Acoustic = 15
  • Bass = 40 (12)
  • Chord = 40 (11)
  • SE = 30 (5)
  • Drum = 30 (10)
  • Drum Pattern = 40 (16)
  • Vocoder = 15
  • Skalen: 35
  • Tonart-Einstellung: ±12
  • Haupt-Spielhilfen: Touchpad, Gate Arp Time/Speed Slider
  • Audio-Eingang: Line-Eingang (Stereo-Cinch-Buchsen), Mic-Eingang (asymmetrische 6,3- mm-Mono-Klinkenbuchse)
  • Audio-Ausgang: Line-Ausgang (Stereo-Cinch-Buchsen), Kopfhörer (6,3-mm-Stereo-Klinkenbuchse)
  • Sampling-Frequenz: 48 kHz
  • AD/DA: 24-Bit/linear
  • externes Speichergerät: SD-Card (16 MB - 2 GB), SDHC-Card (bis 32 GB)
  • MIDI: In/Out
  • USB: Typ B
  • Spannungsversorgung: DC, 9 V
  • Display: 4-stelliges LED-Display
  • Maße: 210 x 226 x 49 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Inkl. Netzteil, Schutzfolie für Touchpad
  • Systemanforderungen PC für Editor:
    • Computer mit USB-Port, Unterstützung von Microsoft Windows XP/Vista/7/8
    • Betriebssystem: Microsoft Windows XP (SP3 oder höher)/Vista (SP2 oder höher, 32-Bit/64-Bit)/7 (SP1 oder höher, 32-Bit/64-Bit)/8 (32-Bit/64-Bit)
    Systemanforderungen Mac für Editor:
    • Computer: Apple Macintosh Computer mit USB-Port, Unterstützung von Mac OS X
    • CPU: Intel Mac-Unterstützung
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.5 oder höher
MIDI Sync - Elevator Vlog 109 Teil 1 (deutsch)
MIDI Sync - Elevator Vlog 109 Teil 1 (deutsch)
© 2017 Elevator