Interview September 2015

DJ Legalise

Hi Miroslav! Vielen Dank für deine Teilnahme. Dein Mixtape "We love House & Techno, Sektor 7" verzaubert aktuell unsere Büroräume. Wann hast du das Set aufgenommen?

Mein Set habe ich am 29.05.2015 live bei meinem Auftritt im Sektor-7, in der Düsseldorfer Altstadt aufgenommen. Es war eine fette Party mit super Stimmung, da habe ich mein bestes gegeben!

Erzähl' uns doch mal was über dich. Wie alt bist du und wo kommst du her?

Ich bin jetzt 42 Jahre jung, habe eine Frau und 2 Töchter. Als Mann mit Migrationshintergund, bin ich vor 20 Jahren aus der Ukraine gekommen und wohne seitdem in Mülheim an der Ruhr.

Wie würdest du selber deinen Stil beschreiben?

Also ich habe viele verschiedene Musikrichtungen im Gepäck. Von kommerziellen EDM-Sounds über Deep-Tech-House, bis hin zu groovigen Hardtechno-Beats. Die Setlist entsteht eigentlich durch die Veranstaltung, bei der ich gerade gebucht wurde. Mein Herz schlägt aber eindeutig für TECHNO.

Wie bereitest du dich auf ein Set vor? Gibt es eine bestimmte Stimmung, in der du dich für ein Set befinden musst?

Eine gewisse Vorarbeit muss da sein, nur lediglich im Sinne des Setzusammenbaus. Die passende Mucke für die Veranstaltung und die passende Reihenfolge von ausgewählten Tracks zusammenzustellen benötigt einfach Zeit.
Eine bestimmte Stimmung? Nein, eher nicht, da ich wenn ich hinter dem Pult stehe, immer Lust habe Aufzulegen. Musik ist schon lange ein Teil meines Lebens, und ich freue mich immer meine Leidenschaft mit anderen Leuten zu teilen, und sie zum Tanzen zu bringen!

Seit wann bist du dabei?

Ich bin DJ seit 2003.

Wo war dein erster Berührpunkt mit Musik?

Seit ich denken kann, war die Musik immer da. Angefangen hat es aber vermutlich mit einem alten Plattenspieler und ein paar alten Vinyl Platten von Abba und Boney M. Ich würde sagen ich hatte auch damals schon ein Fable für Dance Musik.

Welche Menschen hatten oder haben Einfluss auf deine Musik?

Nur ein einziger hatte Einfluss und das war kein geringerer als Jean Michel Jarre! Der hat mich mit seiner Art von Elektronischer Musik inspiriert!!!

Wie sieht dein Equipment aus?

Anfangs habe ich nur und ausschließlich mit Vinyl's aufgelegt. Um die ganze Kunst des Auflegens zu erlernen, habe ich 3 Jahre Vibra Dj School in Köln besucht.
Irgendwann ist mir das aber zu teuer geworden, immer wieder neue Vinyl Platten zu holen. Dann bin ich auf CD's umgestiegen. Seitdem die CDJ's auch USB-Anschlüsse haben, lege ich mit USB-Sticks auf.
Privat habe ich zwei CDJ-400 und einen passenden DJM-400 Mixer, dazu einen Sennheiser HD-25 II Kopfhörer.
Neulich habe ich den neuen XDJ-RX von Pioneer gesehen. Der hat mich fasziniert! Ich bin gerade schwer am überlegen, ob das meine nächste Anschaffung ist.

Woher kennst du den Elevator DJ Store?

Kann ich nicht genau sagen. Kennt glaube ich jeder DJ in Deutschland!

Stichwort Crate Digging: Auf welchen Plattformen oder bei welchen Plattendealern stößt du auf neue Musik-Perlen?

Ich bevorzuge Beatport und Traxsource!

Was war für dich die großartigste Liveerfahrung?

Oh, da waren wirklich zu viele in den ganzen Jahren! Ich würde sagen das 3-Jährige Jubiläum von Klangspektakel in Westerburg, wo ich mit Minupren, Andreas Krämer, Carsten Schorr und Petra Struwe spielen dürfte!!!

...und was möchtest du nie wieder bei einem Liveauftritt erleben?

Schlägereien in Club! Ich bin gegen jegliche Art von Gewalt!

Können wir uns in der Zukunft auf eigene Produktionen von dir freuen?

Schwer zu sagen, da im Moment die Zeit dafür fehlt. Ich gehe in der Woche arbeiten und am Wochenende bin ich derzeit immer ausgebucht.

In welchen Clubs trifft man dich in deiner Stadt, wenn man am Wochenende feiern geht? Gib' uns doch mal ein paar Insider-Ausgehtipps.

Also alle die auf Techno stehen, sind im Sektor-7, in der Düsseldorfer Altstadt herzlich willkommen! Da kommt man immer auf seine Kosten!

Miroslav, vielen Dank für das Interview!

© 2017 Elevator