Interview November 2017

reddix & nono

Hallo reddix & nono! Erstmal Glückwunsch zum Artist of the Month im November und ein fettes Lob an euch Zwei. Ihr schafft es, einen sehr geschmackvollen Deephouse Sound mit treibenden Tech-House Beats zu befeuern. Für alle die euch noch nicht kennen, stellt euch doch kurz einmal vor.

Hallo liebes Elevator Team, danke für diese Ehrung, freuen uns riesig darüber. Wir sind Lea (reddix, 20) und Levin (nono, 22) und kommen aus Emsbüren im Emsland. Wir haben damals schon beide Schlagzeug gespielt und waren dann, als Lea 16 wurde, das erste Mal gemeinsam auf einer Elektro Party. Von der Musik und den DJs inspiriert, haben wir uns schnell unser erstes Equipment gekauft und in Levins Keller angefangen aufzulegen.

Wie lange gibt es euch zwei schon als B2B-Formation und wie seid ihr aufeinander aufmerksam geworden?

Seit drei Jahren legen wir zusammen auf. Wir kennen uns aber schon seit der Realschule und haben immer mal zusammen unser kleines Kaff verlassen, um auf elektronische Partys zu gehen, da es die bei uns nie gab. Da wir uns beide schnell einig waren was wir machen wollen, haben wir beschlossen von nun an gemeinsam als reddix & nono zu starten.

Vier Ohren hören mehr als zwei, sagt man. Stimmt das und wenn ja, inwiefern ergänzt ihr euch zwei untereinander musikalisch und organisatorisch?

Oh, ja. Da habt ihr auf jeden Fall Recht. Wir sind uns gegenüber sehr kritisch und haben auch beide einen eigenen Stil, wodurch wir uns super ergänzen. Wenn man unsere Sets anhört kann man klar sagen, welcher Track von Lea oder von Levin ist. Damals haben wir immer dasselbe Equipment genutzt, wodurch wir uns gegenseitig immer weiterhelfen konnten, um die Technik zu verfeinern oder unsere Musik zu finden. In Sachen Organisation unterscheiden wir uns auch. Levin ist eher für die Technik zuständig und Lea eher für die Vermarktung bestimmt. Im Endeffekt ist das Wichtigste, dass wir zusammen einen riesigen Spaß haben. Die Erfahrungen die wir sammeln, kann man einfach besser teilen.

Es gibt viele Partys an die man sich gerne zurückerinnert. Welche war bisher eure Liebste davon?

Das Stemweder Open Air Festival 2017 war für uns ein riesiger persönlicher Traum, der in Erfüllung gegangen ist. Wir gehen dort seit Jahren feiern und das Sonnensystem war der erste Floor, der uns mit elektronischer Musik infiziert hat. Als wir dieses Jahr eingeladen wurden, waren alle unsere Freunde dabei und wir selbst alle am campen. Das war ein mega Abriss voller Emotionen, die bei uns hochkamen.

Wo seht ihr euch in einem Jahr? Gibt es Pläne für weitere Projekte?

Wir haben vor kurzem angefangen, selber Musik zu produzieren. Es wird wahrscheinlich noch ein Weilchen dauern bis wir was veröffentlichen, da das Ganze sehr komplex ist, wie ihr alle wisst. In einem Jahr wollen wir auf jeden Fall an unseren bisherigen Erlebnissen anknüpfen und noch weiter in ganz Deutschland rumkommen und viele geile Partys miterleben.

Welche Clubnacht ist euch bisher am stärksten im Gedächtnis hängen geblieben?

Unsere erste Katze auf dem heißen Blechdach im Favela. Nachdem wir das erste Mal auf dem Docklands Festival waren, wollten wir immer mal am Hawerkamp im Favela spielen und die Katze ist die mit Abstand heißeste Party dort. Tobi und Thorsten, die Veranstalter, haben uns da eine riesige Chance offenbart und seitdem sind wir ein fester Bestandteil des Teams. Das Gefühl vor den ganzen ausrastenden Leuten im Favela ist einfach unglaublich und wird uns immer in den Köpfen bleiben. Übrigens: Am ersten Dezember findet die nächste Sause statt, kommt mal rum!

Mit welchem Equipment legt ihr momentan auf und was würdet ihr zusätzlich gerne noch integrieren?

In Clubs spielen wir auf den standardmäßigen Setups (z.B. CDJs). Ansonsten haben wir einen XDJ-RX von Pioneer im Keller stehen. Wir überlegen, ob wir uns in Zukunft noch einen Drumcomputer anschaffen, um unseren Sets noch das gewisse Etwas zu verleihen.

Woher kennt ihr den Elevator und was verbindet ihr damit?

Den Elevator kennen wir seitdem wir auflegen und uns unser erstes professionelles Equipment bei euch gekauft haben. Auch in allen Fragen, was Technik angeht, kann man in eurem Katalog oder im Store in Münster immer fündig werden. Ihr habt eine super Kundenbetreuung und wenn man Lust hat etwas Neues auszuprobieren, ist der Store genau das Richtige.

Danke für euer Lob und das schöne Interview. Viel Erfolg wünscht euch euer Elevator Team!

Vielen Dank nochmal für die Ehrung und für die Einladung zum Interview.

© 2019 Elevator