Ruhr-in-Love 2016

Ruhr-in-Love 2016

Ruhr-in-Love: Ein Sommermärchen

2. Juli OlgaPark Oberhausen: „Das elektronische Familienfest“ mit über 400 DJs auf 40 Floors.

Eine riesige Parkanlage mit grünen Wiesen, Wasserläufen, 40 bunt geschmückten Floors, fröhlichen Menschen und elektronischer Musik von über 400 DJs – das ist Ruhr-in-Love. Bei dem Festival im OlgaPark Oberhausen präsentiert sich die elektronische Musikfamilie in ihrer ganzen Vielfalt und feiert friedlich und ausgelassen unter freiem Himmel.

Das Konzept ist einzigartig in der deutschen Festivallandschaft: Die Gestaltung der 40 Floors übernehmen Akteure aus der elektronischen Szene wie Clubs, Agenturen, Plattenlabels, Radiosender und Magazine in Eigenregie. Auf über 200.000 m² entsteht so eine kreative Mixtur aus kleinen und großen Bühnen. „Musikrichtung, DJs, Deko – unsere Partner gestalten ihre Floors selbständig und können sich frei entfalten. Das macht Ruhr-in-Love so vielfältig und einzigartig“, sagt Oliver Vordemvenne vom Veranstalter IMotion. Den Besuchern scheint es zu gefallen. Im letzten Jahr kamen 48.000 Besucher bei bestem Sommerwetter in den OlgaPark – ein neuer Besucherrekord.

So bunt gemischt wie die Bühnen ist auch die musikalische Bandbreite: Von House über Oldschool bis Hardcore, von Trap über Trance bis Dubstep – wer elektronische Musik liebt, wird bei Ruhr-in-Love sicher nicht enttäuscht. Über 400 DJs und LiveActs performen am 2. Juli. Auf der größten Bühne, der „Mixery-Stage“ spielen internationale Stars wie Danny Avila, Gestört aber GeiL, Felix Kröcher, Ostblockschlampen, Pappenheimer, A.N.A.L. und Cuebrick. Doch auch die 39 weiteren Bühnen stehen dem LineUp in nichts nach. Neben einigen großen Namen wie Torsten Kanzler, Tocadisco oder Sean Finn bekommen viele spannende Newcomer und ClubResidents die Chance, sich zu präsentieren. Einige DJs haben sogar ihren ersten Auftritt vor größerem Publikum.

Auch die Besucher wissen das besondere Ruhr-in-Love-Feeling zu schätzen: „Ein Treffen verrückter, liebevoller und einmaliger Menschen“, „mein Sommermärchen“, „Kurzurlaub. Einfach Welt abschalten und Musik an“, „zwei Wörter: eine Familie“ oder „einer der schönsten Tage im Jahr“, so beschreiben Fans Ruhr-in-Love bei Facebook. Gefeiert wird 10 Stunden von 12 bis 22 Uhr.

Im Anschluss an Ruhr-in-Love wird bei über 20 AfterParties in ganz NRW und den angrenzenden Bundesländern weitergetanzt, so z.B. im Studio Essen. Der Club gehört zu den beliebtesten in der Region. Auf der „abstract in love“-AfterParty spielen Acts wie Niereich und Sven Schaller bis in den Morgen hinein.


Vorverkauf

Vorverkauf 28,- EUR
Tageskasse 34,- EUR

Elevator DJ Store
Schuckerstr. 28
48153 Münster

Online VVK hier

Datum und Ort

Samstag, 02. Juli 2016, 12:00 - 22:00 Uhr
AfterParties ab 22:00 Uhr - OpenEnd

OlgaPark Oberhausen



Weitere Infos hier.

Anreise

Kostenlose Hin- & Rückreise mit der Eintrittskarte mit allen VRR-Verkehrsmitteln (2. Klasse) im VRR-Raum.




www.vrr.de

© 2017 Elevator