Syndicate 2014

Syndicate 14

Syndicate 14

Syndicate 2014 Review

20.000 feiern die härteste Nacht des Jahres

In der Nacht zum Sonntag feierten 20.000 Besucher friedlich bei der achten Ausgabe von SYNDICATE, dem größten deutschen Festival der „Harder Styles“ elektronischer Musik. Elf Stunden hieß es auf vier Floors Hardcore, Hardstyle, Industrial und (Hard)Techno in den Dortmunder Westfalenhallen. Highlights waren unter anderem internationale Top-Acts wie Korsakoff, das Supreme Team oder der extravagante Dämonenengel-Auftritt von Miss K8.

Die unterschiedlichen Musikstile wurden in vier Hallen präsentiert. Der größte Floor der Veranstaltung war der „Masters of Hardcore“-Floor in der Westfalenhalle 1. Neben der riesigen Bühnenkonstruktion und den beeindruckenden Laser- und Videoinstallationen überzeugten die Auftritte bekannter Künstler wie der „Queen of Hardcore“ Korsakoff oder der Ukrainerin Miss K8, die mit riesigen glitzernden Engelsflügeln auf die Bühne „schwebte“. Ein weiteres Highlight war der exklusive Auftritt des Supreme Teams: Die internationalen Top-Stars Angerfist, Tha Playah, Outblast und Evil Activities performten gemeinsam und ließen die Westfalenhallen mit harten Bässen zur „Westfalenhölle“ werden.

.

Auch auf den drei anderen Floors „Rough Zone“, „Hardstyle Kingdom“ und „Abstract Disctrict“ wurde ausgelassen gefeiert. Acts wie BMG, Ran-D und Dandi & Ugo befeuerten die begeisterten Anhänger mit brachialem Sound und die Fans zahlten es ihnen mit Euphorie und Durchhaltevermögen bis in die frühen Morgenstunden zurück. Die eingeschworene Gemeinschaft der Harder Styles-Fans ist bekannt für ein friedliches Miteinander. Daher verlief die Veranstaltung auch in diesem Jahr reibungslos und ohne Zwischenfälle.

© 2017 Elevator