CME UF 70 Classic

SKU
227147
259,00 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

Der Artikel CME UF 70 Classic ist nicht bei Elevator verfügbar.
Bei Fragen zum Artikel kannst du dich gerne via info@elevator.de oder über unsere Hotline (+49) 0251 / 60 99 311 bei uns melden.

Passende Alternativen für den Artikel CME UF 70 Classic findest du hier.

  • Anschlagdynamik und Aftertouch in 10 Kurven einstellbar
  • Zugriegelmodus für Fader wählbar
  • Ethnische/arabische Skalen und Temperierungen wählbar
  • Keyboard
Die UF-Classic-Serie umfasst vier Modelle: mit 49, 61, 76 und 88 Tasten. Die ersten drei (UF50 Classic, UF60 Classic, UF70 Classic) verfügen über eine hervorragend spielbare, semigewichtete Workstation-Tastatur, das UF80 Classic hingegen ist mit vollgewichteten Hammermechanik-Tasten ausgestattet. Für Dynamik und Aftertouch stehen jeweils 10 verschiedene wählbare Kurven zur Verfügung. CME-typisch ist die road-taugliche Verarbeitung. Das robuste Metallchassis und das Aluminiumpaneel garantieren höchste Haltbarkeit, die Seitenteile sind in edlem hochglanzschwarz lackiert. Die Controller-Sektion der UF-Classic-Serie umfasst die DAW-Transportsteuerung (6 Taster), 9 Fader (die sich auch im Zugriegelmodus betreiben lassen), 8 Drehregler, 1 Endlos-Encoder, ein Pitch- und ein Modulationsrad sowie 13 Funktionstaster, von denen 6 programmierbar sind. Die Drehregler, Fader und Funktionstaster kann man übrigens je dreifach mit MIDI-Befehlen eigener Wahl belegen ? per ?Layer?-Taster lassen sich diese drei Alternativbelegungen blitzschnell der Reihe nach aufrufen. Und noch ein nettes Detail: Betätigt man gleichzeitig die Funktionstaster F2 und F3, werden die aktuellen Controller-Einstellungen als SysEx-Daten an den Sequenzer gesendet. Interessant ist diese Funktion, da man diese Einstellungen exakt an bestimmten Songstellen senden kann, indem man den Sequenzer genau dort parkt und dann den ?Schnappschuss? auslöst. Betreffen die Controller-Werte z.B. einen Software-Klangerzeuger oder -Effekt, übernimmt jener beim Abspielen der Sequenz genau an dieser Songposition die zuvor übermittelten Einstellungen. Die UF-Keyboards sind ?Class Compliant? unter Windows und Mac, werden also ohne Treiberinstallation sofort vom Rechner erkannt. Programmieren leicht gemacht ? 20 User-Speicher 45 Klaviaturtasten sind fest mit Programmierfunktionen und MIDI-Befehlen belegt und auch entsprechend beschriftet. Anwenderspezifische Konfigurationen sind also schnell und bequem zu erledigen und können in 20 User-Speichern dauerhaft abgelegt werden. Mit der U-CTRL-Funktion lassen sich die Controller durch einen simplen Tastendruck gemäß des Mackie©-Protokolls belegen. Erweiterbar Auf der Rückseite finden sich neben den Anschlussmöglichkeiten für Sustain- und Expression-Pedal und BC3 Breath Controller auch ein per Blindpaneel abgedeckter Schacht zum Nachrüsten optionaler Erweiterungsmodule. Zur Wahl stehen das Piano/Strings-Modul ?UFDP-1?, der virtuelle Analogsynthesizer ?Waldorf Nano? sowie alternativ das Hi-End GM-Modul ?Neosynth? und das FireWire Audio-Interface ?UF400e?.

Features:

  • Anschlagdynamik und Aftertouch in 10 Kurven einstellbar
  • Zugriegelmodus für Fader wählbar
  • Ethnische/arabische Skalen und Temperierungen wählbar
  • U-CTRL-Funktion zur blitzschnellen Anpassung an das Mackie© Control-Protokoll
  • Snapshot-Funktion zur Übertragung von SysEx-Daten an den Sequenzer
  • 20 User-Bank-Plätze zum Speichern eigener Konfigurationen
  • Erweiterbar mit UFDP-1 (Piano/Strings-Modul), Waldorf nano(virtueller Analogsynthesizer) Neosynth (Hi-End GM-Modul) oder UF400e (FireWire-Audio-Interface)
  • Firmware-Upgrade über USB möglich
  • Stromversorgung über USB oder beiliegendes Netzteil

Technische Daten:

Abmessungen: 1232 x 348 x 113 mm
Gewicht: 11,8 kg
© 2017 Elevator