Mackie Onyx 1620i

SKU
232116
1.099,00 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

Der Artikel Mackie Onyx 1620i ist nicht bei Elevator verfügbar.
Bei Fragen zum Artikel kannst du dich gerne via info@elevator.de oder über unsere Hotline (+49) 0251 / 60 99 311 an uns melden.

Acht komplette Kanäle mit Mikrofon-Preamps und vier Stereokanäle reichen aus, um mit dem Onyx 1620i fast jede Session souverän zu meistern. Jeder Mikrofonkanal verfügt über 4-Band Perkins-EQs mit zwei schwenkbaren Mittenbändern und ermöglicht eine wirklich professionelle Klanggestaltung. Dank band-freundlicher Funktionen, wie der speziellen Talkback-Sektion mit integriertem Mikrofon, kann man mühelos mit dem Künstler kommunizieren, gleichgültig ob er im Studio hinter der Trennscheibe oder auf der Bühne vor den Monitoren steht. Mittels komplexer FireWire-Integration und universeller Plattformunterstützung lassen sich im Studio oder beim Gig jederzeit hochwertige Aufnahmen machen. Der Fall wäre dann wohl geregelt… der 1620i ist ein echtes Arbeitspferd für Bands. WEIT MEHR ALS DAW-FREUNDLICH Bei der Entwicklung ihrer Geräte berücksichtigt Mackie sehr stark die Reaktionen und Vorschläge der Kunden – schließlich stellen wir unsere Produkte für sie her. Und unsere Kunden möchten einfach uneingeschränkt mit jeder DAW ihrer Wahl arbeiten können. Also nahmen wir uns diesen Vorschlag bei der Konzeption der Onyx-i Serie zu Herzen. Nicht ohne Stolz stellen wir fest und garantieren, dass die Onyx-i Mischer DAW-freundlicher als alle bisherigen Interfaces sind. Die Onyx-i Modelle sind mit allen wichtigen DAWs einsetzbar, inklusive Pro Tools® M-Powered™ 8*, Logic©, SONAR™, Cubase© und mehr. Jetzt können Mackie-Kunden ihren Mackie-Mischer mit der weltweit beliebtesten DAW genießen. Und Anwender von Pro Tools® M-Powered™ 8 können ihre bevorzugte DAW jetzt mit einer Vielzahl neuer und anderer Tools einsetzen. Eine wunderbare Win-Win-Situation. *Pro Tools® M-Powered™ 8 Anwender benötigen das kostenpflichtige Mackie Universal Driver Upgrade (49,99 USD), hier erhältlich. KOMPLEXE FIREWIRE-INTEGRATION Die FireWire-Integration der Onyx-i Serie ist beispiellos komplex und bietet extrem leistungsfähige Routing-Optionen: Nass oder trocken? — Sie können jeden Kanal des Mischers pre oder post EQ zum Computer leiten und frei wählen, ob Sie ‘EQ to tape’ verwenden möchten oder nicht. Studiotaugliche Effekte — Sie können alle Aux Sends zum Computer leiten, um ihn als mächtige FX Engine zu nutzen und Ihre Lieblings-Plug-Ins in einem Live-Szenario einzusetzen. Mixdown konservieren — Sie können das Master L/R-Signal zum Computer leiten und die analoge Mischung aufzeichnen, um beispielsweise direkt nach dem Gig CDs zu brennen und zu verkaufen! Mix-Integration — Sie können den Stereo Return des Computers entweder zum Kontrollraum leiten und dort direkt abhören oder zu einem Stereokanal schicken und in die Mischung integrieren. Latenzfreie Overdubs — Einer der großen Vorzüge eines “echten” analogen Mischers sind einfache latenzfreie Overdubs. Sie werden nie mehr mit den komplizierten “DSP” Mischern eigenständiger Interfaces kostbare Zeit verlieren. Der 1620i ermöglicht die nahtlose, routing-freie FireWire-Verbindung zu Ihrer Lieblings-DAW. Alle Kanäle, Aux-Wege und (natürlich) das Master L/R-Signal sind gleichzeitig für Ihre DAW verfügbar. Und da man die DAW-Ausgänge direkt zu einem Kanalzug zurückführen kann, lassen sie sich mühelos in die Mischung integrieren. PREMIUM ANALOGMISCHER In der angespannten, hochkonzentrierten Atmosphäre einer Aufnahmesession oder Live Performance ist die Konstanz und Zuverlässigkeit eines analogen Mischers einfach unschlagbar. Mit ihren richtungsweisenden Funktionen, die in den letzten 20 Jahren von einigen Legenden der Branche entwickelt und verfeinert wurden, zählen die Modelle der Onyx-i Serie zu den bestklingenden voll ausgestatteten analogen Mischpulten für moderne Tontechniker. Der 1620i zeichnet sich durch eine Fülle hochgeschätzter analoger Features aus. Zunächst begeistern die acht Onyx Mikrofon-Preamps, die sich als absolut hochwertige Vorverstärker bereits am Markt bewährt haben und keine uferlosen Investitionen für alle benötigten Eingänge erfordern. Es folgen die Perkins-EQs mit ihren hochmusikalischen Q-Filtern und der präzisen Steuerung, die Mackie-EQs auszeichnet. Die acht Mono Mic/Line-Kanäle verfügen über 4-Band Perkins-EQs mit zwei schwenkbaren Mittenbändern und die zusätzlichen vier Stereo Line-Kanäle über 3-Band Perkins-EQs. Es gibt also ungeachtet des gerade anliegenden Signaltyps immer einen Kanal mit dem passenden EQ. Zu den unentbehrlichen analogen Tools zählen auch vier Aux Sends mit pre/post Fader-Zuordnung für Monitormischungen, Effekt-Loops oder zusätzliche Kopfhörermischungen. Über die integrierten DI-Optionen der ersten beiden Kanäle lassen sich Gitarren oder Bässe direkt anschließen und über die separate Talkback-Sektion mit integriertem Mikrofon kann man mühelos mit den Bandmitgliedern auf der Bühne oder im Studio kommunizieren. Mit all diesen erprobten, exzellent klingenden analogen Features werden Sie mühelos unvergessliche Mixdowns kreieren. WERTARBEIT VOM FEINSTEN Neben der Vielzahl professioneller analoger Funktionen und seiner sehr komplexen DAW-Integration hat der Onyx 1620i aber noch viel mehr zu bieten. Sein elegantes, modernes Design qualifiziert ihn sogar als glanzvolles Ausstellungsstück, das von Techniker-Kollegen bewundert wird. Und da das Produkt von Mackie stammt, ist es garantiert “panzerstark” gebaut und resistent gegenüber jahrelangen Strapazen. Jede Audiofirma kann ein paar minderwertige Bauteile in ein Chassis schrauben und – glauben Sie uns – viele tun es. Dies ist bei einem Mackie-Mischer niemals der Fall. Die Onyx-i Serie besteht komplett aus Wertarbeit und über den gesamten Signalweg werden nur die allerbesten Komponenten verwendet. Dies beginnt bereits mit der makellosen Verstärkung unserer Onyx Mikrofon-Preamps, deren Signale meistens zu den legendären Perkins-EQs weitergeleitet werden. Das Audio durchläuft dann eine Serie versiegelter Drehregler, die Staub und Schmutz vom Potentiometer fernhalten. Dann erreicht die Mischung den Summen-Bus, der nach peniblem Redesign jetzt höchstmöglichen Headroom bietet und gleichzeitig die Klangqualität der zuvor erwähnten Bauteile bewahrt. Vielleicht wollen Sie die Signale als Stream über die FireWire-Ausgänge ausgeben. Dann wird das Audio auf dem Weg zum Computer die hochwertigen Analog/Digital-Wandler von Cirrus durchlaufen. Oder Sie arbeiten an Overdubs und führen Ihre Backing Tracks von der DAW in die Mischung zurück. In diesem Fall können Sie dem fast lächerlich hochklassigen Digital/Analog-Wandler von AKM für die lupenreine Wiedergabequalität danken. Diese Konverter sind extrem hochwertig und esoterischen (und teuren) Interfaces der Konkurrenz mehr als ebenbürtig. Der 1620i erfüllt immer die von Branchenprofis gestellten Qualitätsansprüche, von Anfang bis Ende und bei jeder Aufgabe.

Technische Daten:

  • Premium 16-Kanal Analogmischer mit integrierter 24-Bit/96kHz FireWire E/A
  • Von Mackie für den Einsatz mit allen wichtigen DAWs zertifiziert, inklusive:
  • Pro Tools® 9
  • Pro Tools® M-Powered™ 8 (Download eines Treiber-Upgrades erforderlich)
  • Logic®
  • SONAR™
  • Cubase®
  • Ableton® Live
  • Final Cut Pro®
  • 8 premium Onyx Mikrofon-Preamps
  • 4-Band Perkins-EQ mit schwenkbaren Mitten bei den Mic/Line-Kanälen
  • 3-Band Perkins-EQ bei den Stereo Line-Kanälen
  • 16x2 FireWire Routing, inklusive Aux Sends und pre/post EQ-Zuordnung aller Kanäle
  • 4 Aux Sends mit pre/post Zuordnung
  • Leichtgängige 60 mm Kanal- und Masterfader
  • Integrierte DI-Option bei den ersten beiden Kanälen für den Direktanschluss von Gitarren, Bässen usw.
  • 48V Phantomspannung bei allen Mic-Eingängen einzeln zuschaltbar
  • Talkback-Sektion mit integriertem Mikrofon und flexiblem Routing
  • “Planet Earth” Schaltnetzteil für den weltweiten Einsatz
  • Optionales Rack-Kit
  • Inklusive Tracktion 3™ Music Production Software für Mac/PC
© 2017 Elevator