Novation Summit

SKU
242826
2.199,00 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
Lieferzeit
Vorbestellung möglich
  • Multitimbraler, polyphoner Synthesizer mit 16 Stimmen auf zwei Bereichen
  • ''
  • Drei NCO New Oxford-Oszillatoren pro Stimme, die subtraktive, Wavetable- oder FM-Klangerzeugung ermöglichen
  • Keyboard
  • 61 Tasten
  • inkl. Software
  • Klinke (3.5mm)
  • Klinke (6.3mm)
  • MIDI
  • USB
  • Ableton Live Lite (Light Vers.)
Aufbauend auf den innovativen Grundlagen von Novation Peak ist Summit ein 16-stimmiger Synthesizer mit drei Oszillatoren pro Stimme, der sich an Profi- und Semiprofi-Musiker richtet, die ein inspirierendes und leistungsstarkes Instrument für den Live- und Studio-Einsatz suchen. Genau genommen liefert dir Summit sogar die Power von zwei Peaks, denn du kannst zwei völlig unabhängige Patches auf die Klaviatur aufteilen oder sie in Layern anordnen, um im Handumdrehen zwischen ihnen hin und her zu schalten. Außerdem wurde das Layout vom Peak erweitert, sodass viele „versteckte“ Kontrollelemente und Funktionen direkt über die Frontblende zugänglich sind – FM-Routing, die LFOs 3 und 4, alle Arpeggiator-Parameter und vieles mehr – und natürlich die Pitch- und Mod-Räder. Summit bringt außerdem zahlreiche neue Filteroptionen und einen Audioeingang zur Verarbeitung externer Quellen mit seinen Reverb-, Chorus- und Delay-Effekten mit. Herzstück von Summit sind drei digitale New Oxford-Oszillatoren pro Stimme, die auf dem FPGA-Chip (Field Programmable Gate Array) basieren. Außerdem erzeugt der Synthesizer authentische Wellenformen im Analogstil mit unglaublich hoher Auflösung, was die FM- und Wavetable-Synthese erleichtert und reichhaltige, komplexe und hochtexturierte Rohklänge ermöglicht. Jede Stimme bespielt einen True Stereo-Signalpfad aus gedoppelten Analogfiltern, drei analogen Distortion-Stufen und analogen VCAs, während du deine Patches mit einer Vielzahl von Modulationszuweisungsoptionen und drei vielseitigen Effekten aufpolieren und zum Leben erwecken kannst. Der Peak mit Extra-Power Die gefeierte Peak-Architektur erreicht das nächste Level: Mit 16 Stimmen, erweiterten Steuerelementen an der Frontblende, neuen Filteroptionen, einem Keyboard über fünf Oktaven und mehr Zwei Klänge auf einmal Multitimbrale Engine zum Aufteilen, Stapeln und Umschalten zwischen zwei Patches gleichzeitig Digital dort, wo es zählt Digitale, auf FPGAs platzierte New Oxford-Oszillatoren für Wavetable- und FM-Synthese im Analogstil Analog dort, wo es drauf ankommt Gedoppelte Analogfilter, analoge VCAs und drei analoge Distortion-Stufen pro Stimme Effekte und Arpeggiator für jeden Bereich Verarbeite jeden Bereich oder ein externes Audiosignal mit Reverb-, Chorus- und Delay-Effekten, erzeuge Riffs und Melodieläufe mit verschiedenen Arp-Modi, einstellbarer Gate-Dauer und Preset-Patterns''

Features:

  • Multitimbraler, polyphoner Synthesizer mit 16 Stimmen auf zwei Bereichen
  • ''
  • Drei NCO New Oxford-Oszillatoren pro Stimme, die subtraktive, Wavetable- oder FM-Klangerzeugung ermöglichen
  • ''
  • Analoge Multimodus-Filter mit 12/24 dB pro Stimme mit Doppelmodus
  • ''
  • Hochwertiges, halbgewichtetes Tastenbett über fünf Oktaven mit Anschlagdynamik und Aftertouch
  • ''
  • Effekte für jeden Bereich: Distortion, Chorus, Delay und Reverb
  • ''
  • Stereo-Audio-Eingang, kann auf Onboard-Effekte und Aux-Ausgänge geroutet werden

Technische Daten:

    Synth-Engine:
    • 16-Ton-Polyphonie (abhängig von den verwendeten Stimmen pro Ton)
    • Multitimbral auf 2 Bereichen
    • Bitimbrale Modi: Geschichtet, Aufgeteilt, Gedoppelt
    • 5 Stimmenmodi – Mono, MonoLG, Mono2, Poly, Poly2
    Pro Stimme:
    • 3 Oszillatoren
    • 1 Rauschgenerator mit Highpass-Filtersteuerung
    • 1 Ring-Modulator
    • 2 LFOs
    • 1 Verstärker-Hüllkurve und 2 Mod-Hüllkurven (ADHSR + Looping)
    • 1 Filter
    Wellenformen umfassen::
    • Sinus, Dreieck, Sawtooth, Square/Impuls sowie 43 Wavetables mit 5 Wellenformen pro Zeile
    Filter:
    • 1 zustandsvariabler OTA-Filte pro Stimme
    • 12/24 dB Gradient
    • Lowpass-/Bandpass-/Highpass-/Dualfilter (Trennung der Filter alle 12 dB)
    • Dualfilter: LP > HP, LP > BP, HP > BP, LP + HP, LP + BP, HP + BP, LP + LP, BP + BP und HP + HP
    • Pre-Filter-Overdrive
    • Post-Filter-Distortion
    Modulation:
    • 16 Modulationsslots pro Patch
    • 2 Quellen pro Ziel pro Slot
    Mod-Quellen:
    • Direkt (Tiefe)
    • Modulationsrad
    • Aftertouch (polyphon und Kanal-AT)
    • Expression-Pedal 1
    • Expression-Pedal 2
    • Keyboard-Anschlagstärke
    • LFO1 positiv
    • LFO1 bipolar
    • LFO2 positiv
    • LFO2 bipolar
    • Verstärker-Hüllkurve
    • Mod-Hüllkurve 1
    • Mod-Hüllkurve 2
    • Animate 1
    • Animate 2
    • CV Mod-Eingang bipolar
    • Bend nach oben
    • Bend nach unten
    Mod-Ziele:
    • Oszillator 1–3 Frequenz, V-Sync-Pegel, Form-Menge und -Pegel
    • Rauschquellen-Pegel
    • Ausgangspegel Ring-Modulator
    • Gesamtausgangspegel Synth
    • Filter-Drive, Distortion, Cut-Off-Frequenz und Resonanz
    • LFO 1 und 2 Frequenz
    • Amp-Env/Mod-Env 1/Mod-Env 2 Attack, Decay und Release
    • FM-Osz 1 -> osz 2, osz 2 -> osz 3, osz 3 -> osz 1 und Rauschen -> osz 1
    • Osz 3 -> Filter-Cut-Off-Frequenz
    • Noise -> Filter-Cut-Off-Frequenz
    Effekte:
    • FX pro Bereich
    • Analoge Distortion
    • 3 Chorus-Typen
    • Delay mit 16 Typen von Delay-Sync, Lowpass- und Highpass-Dämpfung, Slew und Stereo
    • 3 Reverb-Typen
    Quelle FX Mod-Matrix:
    • Direkt (Tiefe)
    • Mod-Wheel
    • Aftertouch
    • Expression-Pedal 1
    • Expression-/Breath-Pedal 2
    • Anschlagstärke
    • Keyboard
    • LFO 1 +/-
    • LFO 2 +/-
    • LFO 3 +/-
    • LFO 4 +/-
    • Verstärker-Hüllkurve
    • Mod-Hüllkurve 1 & 2
    • Animate 1 & 2
    • CV +/-
    • Bend-Wheel +/-
    • Bend nach oben
    • Bend nach unten
    Ziele FX Mod-Matrix :
    • Distortion-Pegel
    • Chorus-Pegel
    • Chorus-Rate
    • Chorus-Tiefe
    • Chorus-Feedback
    • Delay-Pegel
    • Delay-Dauer
    • Delay-Feedback
    • Reverb-Pegel
    • Reverb-Dauer
    • Reverb-Lowpass
    • Reverb-Highpass
    Verschiedenes:
    • FM-Steuerelemente auf Frontblende
    • Globale LFOs 3 & 4
    • Arpeggiator mit Key-Latch-Funktion – 33 Patterns
    • Patch-Speicherplatz – bis zu 512 in der Hardware (ab Werk mit 256 vorkonfigurierten Patches)
    • Gleitsteuerung
    • Alle Drehregler (exkl. Lautstärke), Schieberegler und die meisten Tasten übertragen und empfangen MIDI-CC-Befehle für externe Steuerung und Mapping
    • Mikrotuning mit Tonleiter-Tabellenimport und Tabellen-Tuning
    • Manueller Modus
    • Multi-Poti-Modus: Relativ, Poti-Pickup, Einrasten
    Hardwarespezifikationen des Produkts:
    • Steuerregler
    • 8x 45-mm-Schieberegler
    • Lautstärkeregler
    • Daten-Encoder-Regler
    • Gummierte Reglerkappen mit gefrästen Metallscheiben
    • Funktionstasten
    • Animate-Tasten sowie Halteknopf
    • OLED-Display
    • Kensington-Schloss
    • Netzschalter
    • Kaltgeräteanschluss
    • USB-Buchse für System (nur MIDI, keine Bus-Stromversorgung)
    • MIDI-In/-Out/-Thru
    • 2x 6,3-mm-Klinkenbuchsen für stufenlose oder Schaltpedale
    • 1x 3,5-mm-Klinkenbuchse für CV In
    • 2x 6,3-mm-Klinkenbuchsen für Ausgänge links und rechts
    • 2x 6,3-mm-Klinkenbuchsen für Aux-Ausgänge links und rechts
    • 2x 6,3-mm-Klinkenbuchsen für Eingänge links und rechts
    • 2x 6,3-mm-Klinkenbuchsen für Kopfhörerausgang
    • Metallgehäuse mit Endkappen aus amerikanischem Walnussholz
    • Endstücke aus magnetischen Metalleinsätzen
    Software-Kompatibilität:
    • Ableton Live Lite ist enthalten
    • Summit ist ein standardkonformes USB-MIDI-Gerät
    • Produktabmessungen: 998,4 mm Breite x 302,4 mm Tiefe x 71 mm Höhe
    Enthaltene Software:
    • Ableton Live Lite Musikproduktions-Software
    • Zugang zum Novation Sound Collective
    Im Lieferumfang enthalten:
    • Novation Summit Synthesiser
    • 1x USB-Kabel
    • 1x Leitfaden für die ersten Schritte (Print)
    • 1x Stromkabel
© 2019 Elevator